Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
     +++  Gewichtszunahme durch Estrogendominanz  +++     
     +++  Blutabnahme Zuhause  +++     
     +++  Zink - ein wichtiges Spurenelement  +++     
     +++  Faszien und Hormone oder Hormone und Faszien  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zyklusstörungen

Zyklus Störungen

Fast jede Frau leidet mal unter Zyklusstörungen. 

 

Unser hormonelles System reagiert äußerst empfindlich auf vielerlei Einflüsse, wie zum Beispiel Stress, Ernährung, Umwelt, Psyche, Erkankungen, ...

und schon bleibt die Menstruation mal aus, kommt später oder früher.

 

Unter Zyklusstörungen verstehen wir vor allem die sogenannten Rhythmusstörungen.

 

Normale Zykluslänge

 

Ein normaler Zyklus dauert 28 Tage.

 

Zykluslängen von 25 bis 35 Tagen gelten aber auch als völlig normal. Wichtig ist, dass der Rhythmus immer regelmäßig einsetzt.

 

Vor allem bei jungen Mädchen kann der Zyklus noch unregelmäßig sein. Das ist durchaus normal.

Der Zyklus muss sich erst einpendeln.

 

Der Zyklus beginnt mit dem 1. Tag der Regelblutung. (= 1. Zyklustag) und endet am letzten Tag vor dem Einsetzen der Blutung (28.Zyklustag)

 

Dauer der Regelblutung

 

Normal dauert eine Regelblutung 3 bis 6 Tage.

 

Die Blutung ist meist an den ersten beiden Tagen am stärksten und wird danach schwächer.

Zu Beginn ist das Blut meist hellrot.

Zum Ende hin wird das Blut bräunlich. Es kann auch noch ein paar Tage zu einer Schmierblutung kommen.

 

Zyklusstörungen sind sogenannte Rhythmusstörungen

 

Bei den Zyklusstörungen ist der regelmäßige Rhythmus aus dem Takt, es findet eine Abweichung der Intervalle statt.

 

Der Zyklus ist zu lang (über 35 Tage) oder zu kurz (unter 25 Tage), möglich sind auch sehr viele Blutungen in sehr kurzen Abständen.

 

Menstruationsbeschwerden bezeichnen die Abweichung der Blutungsstärke von der Normalität, meist begleitet von Unterleibsschmerzen, allgemeines Unwohlsein, starke oder schwache Blutungen sowie Zwischenblutungen. Mehr dazu finden Sie unter Menstrautionsbeschwerden.

 

Oligomenorrhoe

Der Zyklus dauert über 35 Tage. 

Es kommt zu seltenen Regelblutungen.

Die Blutungen sind meistens auch sehr schwach.

Eine Oligomenorrhoe tritt sehr häufig auf bei Frauen jeden Alters.

 

Polymenorrhoe

Der  Zyklus ist auf weniger als 25 Tage dauerhaft verkürzt.

Es kommt zu vielen Regelblutungen in kurzer Zeit.

Die Polymenorrhoe finden wir häufig bei jungen Frauen und vor den Wechseljahren.

 

Amenorrhoe

Das vollständige ausbleiben der Menstruationsblutung.

Hier unterscheiden wir zwischen einer primären Amenorrhoe und einer sekundären Amenorrhoe.

Primäre Amenorrhoe

Es hat bis zum Pubertätsende noch keine Menstruation eingesetzt.

Hier liegen meist anatomische, genetische Besonderheiten zugrunde. 

Möglich ist auch eine hormonelle Dysbalance.

Dies sollte in jedem Fall beim Facharzt abgeklärt werden.

Sekundäre Amenorrhoe

Die betroffenen Frauen hatten mindestens über 3 Monate schon mal Ihre Regelblutung.

Und die Regelblutung ist über 3 Monate bereits ausgeblieben.

Die Ursache findet sich häufig im körperlichen (zum Beispiel Leistungssport oder schwere körperliche Arbeit)  oder psychischen Bereich.

Hormonelle Ungleichgewichte sind auch möglich wie zum Beispiel bei Frauen kurz vor den Wechseljahren oder beim sogenannten Post Pill Syndrom.

 Auch Stoffwechselerkrankungen und andere (schwere) Erkrankungen können ursächlich sein.

 

Menorrhagie

Die Menstruationsblutung dauert über 7 Tage oder länger.

 

Wenn Zyklusstörungen länger andauern, sollte auf jeden Fall eine gynäkologische Untersuchung erfolgen.

 

Ursachen für Zyklusstörungen

  • Stress
  • hormonelle Dysbalancen
  • Frauenbeschwerden wie Myome, Zysten, Endometriose, .....
  • Leistungssport
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Erkrankungen der Leber, Niere und andere Organe
  • Psychische Ursachen
  • Ernährungsgewohnheiten
  • Medikamente
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • u.v.w.

 

Ich erlebe es häufig in meiner Praxis, dass Frauen Ihre unregelmäßigen Zyklen als "normal" ansehen: das ist bei mir schon immer so, auch die Schmerzen !

 

 

Mit den Zyklusstörungen und Menstruationsbeschwerden geht soviel Lebensqualität verloren.

 

Liebe Frauen: das muss nicht sein!

 

Gerne unterstütze ich Dich, damit Du in Zukunft Dein Leben als Frau genießen kannst und kraftvoll und voller Lebensfreude Deinen Alltag meisterst.

 

Ich freue mich über Deinen Anruf.

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

22. 01. 2021 bis 24. 01. 2021
 
19. 02. 2021 bis 21. 02. 2021
 
22. 02. 2021 bis 23. 02. 2021