Startseite

Blog Beitrag: Die Pille * Stressor für Deinen Körper

Die Anti Baby Pille wird von vielen Frauen täglich zur sicheren Verhütung genutzt.

 

Hast Du Dir schon mal Gedanken über mögliche Nebenwirkungen gemacht ?

 

Seit langem wird vermutet, dass die Pille ein großer Stressfaktor für den Körper ist.

 

In meiner Praxis erlebe ich es fast täglich, welche negativen Auswirkungen die Pille auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Frauen hat.

 

Nebenwirkungen der Pille

Die Nebenwirkungen kommen meist schleichend und die meisten Frauen bringen diese nicht mit der Pille in Verbindung. Frau hat ja auch so viel Stress, hetzt  von einem Termin zum Anderen, zwischendurch noch die Kinder versorgen und Taxi spielen, schlechte Ernährung, zu viel Lust auf Süßes oder Koffein, Bewegung und Sport fehlt auch, ..... da ist es ja klar, dass ich mich nicht gut fühle.

 

Ja sicher das führt alles dazu bei ! Aber die Pilleneinnahme wirkt wie ein Verstärker der Stresssituation.

 

Schon mal den Beipackzettel der Pille gelesen ?

 

Verschiedene Forscherteams beschäftigen sich seit längerem mit den Auswirkungen der Pilleneinnahme.

Das Fazit bestätigt immer mehr, die Pille kann zu chronischem Stress führen.

 

Chronischer Stress führt unter anderem anfangs zu erhöhten Cortisolspiegeln.

 

  • Die Blutfettwerte erhöhen sich, da Cortisol  Zucker und Fett ins Blut schleust.
  • Die Pille verbraucht enorm viel Mikronährstoffe, vor allem Vitamin B6, Magnesium, Vitamin C, ....
  • Bestimmte Gene können getriggert werden, darum verschwinden die Symptome auch nicht von heute auf morgen wenn die Pille abgesetzt wird.
  • Das Volumen des Hippocampus wird verringert, was zu Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen und Leistungsknick führen kann
  • Viele Frauen fühlen sich ausgepowert und erschöpft, sind den ganzen Tag nicht in Ihrer Energie

 

Hält der Stressor "Pille" über einen längeren Zeitraum an, führt dies zu einer Nebennierenschwäche bis hin zur Nebennierenerschöpfung bzw. zu einer Nebennierenrindenfehlfunktion.

 

Pille absetzen

Das ist die Hauptursache, warum sich Frauen auch nach dem Absetzen teils über einen längeren Zeitraum nicht wohlfühlen oder das Gefühl haben nicht gesund zu sein.

Dieser Zustand kann "sehr" lange anhalten.

 

Übrigens kann dies auch mit ursächlich sein, dass sich keine Schwangerschaft einstellt.

 

Die Pilleneinnahme hat nicht nur Auswirkungen auf die Nebenniere, unsere Stresshormondrüse, sondern auch auf unsere Sexualhormone und Schilddrüsenhormone, sowie auf eine gute Leberfunktion und den Darm.

 

Das kannst Du selbst tun:
  • Mikronährstoffe auffüllen
  • Deine Leber unterstützen mit Bitterstoffen, Leberwickel, Tee
  • viel Bewegung an der frischen Luft
  • ausreichend Schlaf - mindestens 8 Stunden
  • viel stilles Wasser trinken
  • Entspannungsübungen

 

Was Du nicht alleine tun solltest !

Viele Frauen gehen von einem hormonellen Ungleichgewicht aus und besorgen sich meistens Progesteroncreme und teils auch Estradiolcreme, häufig noch hochdosiert %% und schmieren diese einfach mal !

Oder es wird mit verschiedenen Heilpflanzen wie Mönchspfeffer, Frauenmantel herumexperimentiert!

Wenn die eine Heilpflanze nicht sofort funktioniert, wird zur nächsten Heilpflanze gewechselt.

 

Davor rate ich Dir dringend ab !!! 

Ich erlebe solche Vorgehensweisen wöchentlich in meiner Praxis ! nach dem Pille absetzen.

Das Kind ist dann erst recht in den Brunnen gefallen !

 

Dein Hormonsystem braucht Zeit, wieder zu "heilen".

Das geht nicht von heute auf morgen.

 

Hormone sind winzig kleine Moleküle mit einer enormen Wirkung auf unseren Körper.

Ein Zuviel an Hormonen kann katastrophale Auswirkungen haben.

 

Eine Hormontherapie gehört in medizinisch qualifizierte Hände !

Nur wer die Zusammenhänge des Körpers versteht, kann auch richtig therapieren.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 28. August 2022

Weitere Meldungen

Lippenherpes
Dein Zyklus: wie läuft`s richtig ?