Startseite Bannerbild
     +++  Estriol - das Schleimhautestrogen  +++     
     +++  Estradiol Mangel  +++     
     +++  Estrogendominaz  +++     
     +++  Estrogene  +++     
     +++  Progesteron Mangel Symptome  +++     
 

Estradiol Mangel

Ein Estradiol Mangel tritt meist in den Wechseljahren auf, ist aber jederzeit möglich.

Eine häufige Ursache ist die Einnahme von synthetischem Estradiol = Ethinylestradiol - wie es in den Verhütungsmitteln zum Einsatz kommt.

 

Zudem besteht in vielen Fällen auch ein Progesteron Mangel oder das Testosteron steht nicht im richtigen Verhältnis zum Estradiol.

 

Ein Hormonspeicheltest führt uns neben einer ausführlichen Anamnese zur richtigen Therapie.

 

Die häufigsten Beschwerden bei Estradiolmangel:

 

  • Hitzewallungen, Schweißausbrüche
  • Nachtschweiß
  • Blutungsunregelmäßigkeiten
  • geringe oder keine Menstruation
  • Unterleibsschmerzen
  • Schlafstörungen, ganztägige Müdigkeit
  • Unruhe, Gereiztheit
  • Konzentrationsstörung
  • Haarausfall meist beginnend am Scheitel
  • Faltenbildung
  • Zunahme des männlichen Haarwuchses (Bart)
  • Libidoverlust
  • kleine, schlaffe Brüste 
  • Herzklopfen, Herzrasen
  • höheres Risiko für Herzinfarkt, Thrombose, Schlaganfall
  • Lethargie, Weinerlichkeit, Empfindlichkeit
  • Niedergeschlagenheit
  • Estradiol Mangel führt häufig auch zu Estriol Mangel

 

 

zudem führt es zu einer verminderten Fruchtbarkeit, da der Eisprung nicht mehr stattfinden kann.

 

Im nächsten Blogbeitrag geht es um das Estriol, das Schleimhauthormon

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 01. Mai 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Estriol - das Schleimhautestrogen
Estrogendominaz