Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
     +++  Zink - ein wichtiges Spurenelement  +++     
     +++  Faszien und Hormone oder Hormone und Faszien  +++     
     +++  chronische Rückenschmerzen  +++     
     +++  Schlafstörungen  +++     
     +++  Intensivseminar Hormonregulation  +++     
Link verschicken   Drucken
 

chronische Rückenschmerzen

chronische Rückenschmerzen

Leiden Sie an chronischen Rückenschmerzen ?

 

Leiden Sie unter einem Myofaszialen Schmerzsyndrom ?

 

Laut unserem deutschen Faszienforscher Robert Schleip (Universität Ulm) stehen nur ca. 20% der Rückenschmerzen in Zusammenhang mit der Bandscheibe. Die übrigen 80% haben andere Ursachen wie schwache Core Muskeln (Muskeln zwischen Zwerchfell und Hüfte), darunter nicht selten verklebte Faszien.

 

Faszien umhüllen unsere Muskeln, Sehnen, Bänder, Knochen und Organe. Alles ist miteinander verbunden.

 

Stress vor allem Dauerstress ist in der heutigen Zeit hauptverantwortlich für Rückenschmerzen.

Unser autonomes Nervensystem beeinflusst die Faszienspannung, Stressbotenstoffe lassen die Faszie verkürzen und die Grundspannung steigen.

 

Faszien können verkleben, verfilzen und verhärten.

 

Schmerzen und Bewegungseinschränkungen entstehen.

 

Bei langanhaltendem Stress verliert das Fasziengewebe durch die Dauerspannung seine Elastizität und Flexibilität und verhärtet. Dies kann die Beweglichkeit stark beeinträchtigen.

 

Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, schlechte Ernährung, Übersäuerung können weitere Ursachen für chronische Rückenschmerzen sein. 

 

Lassen Sie uns gemeinsam der Ursache für Ihre chronischen Rückenschmerzen auf den Grund gehen.

 

Nach der Diagnostik suchen wir die für Sie individuelle Therapie aus.

 

Rufen Sie an, vereinbaren Sie einen Termin.

 

 

 

Überprüfe deine Körperhaltung:

wie sitzt Du am Schreibtisch ?   wie stehst Du ?

  • mit nach vorne hängenden Schultern ? 
  • stark gebeugtem Rücken ? 
  • die Beine übereinandergeschlagen ?

 

Tipp: im Sitzen oder Stehen immer wieder den Bauch einziehen und die Schultern nach hinten nehmen. 

Dieses kurze Training können Sie überall ausführen wie z.B. beim Anstehen an der Supermarktkasse, beim Kochen, beim Zähneputzen, im Büro mal zwischendurch, ....

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 11. November 2020

Vorschaubild zur Meldung

Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

28. 11. 2020 bis 29. 11. 2020
 
05. 12. 2020 bis 06. 12. 2020
 
11. 12. 2020 bis 13. 12. 2020