Startseite
     +++  BlogBeitrag: Insulinresistenz  +++     
     +++  BlogBeitrag: Dauerstress senkt Dein Cortisol  +++     
     +++  Blog: Histamin und Nebenniere  +++     
 

Blog: Post Pill Amenorrhoe

Nach dem Absetzen der hormonellen Kontrazeptiva (Pille, Hormonspirale, Hormonspritzen) setzt die Monatsblutung nicht oder spät ein.

Auslöser:
Störung der Hypothalamus-Hypophysen-Gonaden- Achse

warum ?
Ethinylestradiol in der Pille (synthetisches Hormon) ist an den Estradiol Rezeptor gebunden und vermittelt ein sogenanntes negative Feedback an die H-H-Achse, d.h. in den Gehirndrüsen kommt die Meldung an, es ist ausreichend Estradiol vorhanden und der Eierstock bekommt keinen Befehl über die H-H-G-Achse Estradiol zu produzieren und auszuschütten.
Es kommt somit zu einer Verringerung der endogenen Estradiol Synthese.

Ethinylestradiol hat eine hohe und lange Bioverfügbarkeit, d.h. es sitzt noch lange Zeit nach dem Abetzen der Pille auf dem Rezeptor und blockiert ihre eigene Estradiol Synthese.

Was kannst Du tun, wenn Deine Periode nach der Pille absetzen ausbleibt?

Warte erst mal eine Zeit ab, ob dein Körper wieder von selbst in die Eigenregulation findet. 

Ich empfehle Dir nach spätestens 6 Monaten ohne Menstruationsblutung Dir therapeutisch Hilfe und Unterstützung zu suchen. 

Die Naturheilkunde und bioidentische Hormonregulationstherapie bietet Dir verschiedene Möglichkeiten an, Deine Hormone wieder in die Balance zu bringen. 

Melde Dich gerne bei mir, wenn Du Unterstützung brauchst. 
 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 09. Juni 2022

Weitere Meldungen