Startseite
     +++  BlogBeitrag: Insulinresistenz  +++     
     +++  BlogBeitrag: Dauerstress senkt Dein Cortisol  +++     
     +++  Blog: Histamin und Nebenniere  +++     
 

Blog: Frauenmantel (Alchemilla)

Frauenmantel (Alchmilla) gehört zu den Rosengewächsen.

 

Der Frauenmantel spielt eine wichtige Rolle in der Naturheilkunde, im Besonderen bei allen weiblichen Beschwerden.

 

Wusstest Du

dass sich der Frauenmantel jungfräulich fortpflanzt ? 

Sie gehört zu den wenigen Pflanzen die keinen Mann brauchen.

 

Alchemilla ist eine tolle Pflanze in der Frauenheilkunde und oft ein Versuch wert.

 

Frauenmantel kannst Du als Tee oder Urtinktur einnehmen.

 

Die Auszüge der Pflanze wirken

  • entzündungshemmend
  • zusammenziehend
  • krampflösend
  • antioxidativ (wirkt gegen Alterungsprozess)

 

und kommen zum Einsatz bei 

  • PMS (Prämenstruellem Syndrom)
  • viele Arten von Zyklusstörungen wie zu kurz, zu lang, zu stark
  • Menstruationsbeschwerden wie Krämpfe und Unterleibsschmerzen 
  • Scheidenentzündungen, Veränderung der Gebärmutterwand (als Vaginalzäpfchen)
  • Wechseljahrsbeschwerden wie Htzewallungen
  • Vor- und Nachbereitung von Geburten
  • bei unerfülltem Kinderwunsch

 

Frauenmantel wirkt auch gewebestärkend und Du kannst es so unterstützend bei Beckenbodenschwäche und Harnverlust einsetzen. Natürlich solltest Du auch spezielle Übungen dazu machen.

 

Der Frauenmantel stärkt dich auch auf seelischer Ebene.

Er wirkt kühlend und gleicht so körperliche und seelische Wärmeprozesse aus, so wie eine zu starke oder zu schwache Betonung des Frauseins.

 

Wie der Name schon sagt, der Frauenmantel bietet uns Frauen einen Schutzmantel, gegen viele Einflüsse von innen und außen.

 

Die Heilpflanze unterstützt uns Frauen, gut für uns selbst zu sorgen.

 

Probiere doch mal einen Frauenmantel Tee aus über ein paar Wochen.

 

Trinke  täglich 1-2 Tassen Frauenmantel Tee.

 

Bei bestehenden Beschwerden solltest Du auf jeden Fall einen Arzt, Heilpraktiker oder Gynäkologen aufsuchen und dich ordentlich untersuchen lassen.

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 08. Juni 2022

Weitere Meldungen